Mit tchop™ können Sie spannende Inhalte mit einem sicheren Chat kombinieren und von ganz neuen Möglichkeiten im Umgang mit Inhalten und Kommunikation profitieren - in einer App in ihrem Design und unter ihrer Kontrolle - ohne große IT Integration sind Sie sofort startklar.

tchop™ bietet grundsätzlich vier verschiedene Chat-Formate an. Diese stellen wir in den folgenden Punkte etwas genauer vor:

1:1 Direkt-Chat: 1:1 Chats, oder auch Direkt-Chats genannt, sind einfache Nachrichtenverläufe zwischen zwei Nutzern. Grundsätzlich werden 1:1 Chats immer auf dem Organisationsebene eingerichtet, so dass jeder Nutzer der App mit allen anderen Nutzern der App, gleich in welchem Channel, einen 1:1 Chat starten kann. 1:1 Chats können nach dem erstellen nicht mehr gelöscht oder verborgen werden

Die private Chat-Gruppe: Private Chat-Gruppen sind eine tolle Möglichkeit, um sich mit mehreren Nutzern zu einem bestimmten Thema in privatem Rahmen auszutauschen und dabei die volle Kontrolle darüber zu behalten, wer an der Unterhaltung teilnehmen kann und wer nicht. Grundsätzlich werden private Chat-Gruppen auf der Channel-Ebene durch einen Channel-Administrator eingerichtet. Der Beitritt zu einer privaten Chat-Gruppe kann nur über die Einladung durch den Admin der Chat-Gruppe erfolgen

Die öffentliche Chat-Gruppe: eine öffentliche Chat-Gruppe ist eine offene Gruppe, der jeder Nutzer eines Channels beitreten und diese auch wieder verlassen kann. Die öffentliche Chat-Gruppe ist eine tolle Möglichkeit, um zu bestimmten Themen gezielt Feedback von den Nutzern einzusammeln oder allgemein wichtige Themen zu besprechen. Öffentliche Chat-Gruppen werden zunächst immer, sofern nicht anders eingestellt, auf Channel-Ebene erstellt

Die “Nur lesen”-Gruppe: In dieser Form einer Chat-Gruppe haben nur bestimmte, eingeladene Nutzer die Möglichkeit Nachrichten zu verfassen, wobei alle Nutzer eines Channels die Möglichkeit haben, der Gruppe beizutreten um der Unterhaltung zu folgen. Aktiv beitragen können sie nicht.
Diese Gruppenform ist tolle Möglichkeit, den Austausch von wenigen Nutzern von allen Nutzern verfolgen zu lassen. Z.B. Interviews oder Panel-Diskussionen lassen sich über den “Read only”-Chat hervorragend abbilden.
Grundsätzlich, falls vom Administrator nicht anders gewählt, werden “Nur lesen”-Chats immer auf Channel-Ebene gebildet
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!